Die heterogenen Manifestationen der Psoriasis-Arthritis 

Die Psoriasis-Arthritis (PsA) ist eine chronische, seronegative, progressiventzündliche Krankheit der Gelenke und der Haut. Unbehandelt drohen fortschreitende Gelenkschädigungen und irreversible körperliche Beeinträchtigungen.1,2,3 Die Erkrankung führt zu erosiven und osteoproliferativen Veränderungen der Gelenke, die bis zu einem Verlust der Funktionalität führen können.4 
Die Psoriasis-Arthritis manifestiert sich sehr heterogen mit klinischen Merkmalen wie Daktylitis, Enthesitis, peripherer und axialer Arthritis sowie häufig auch mit Nagelpsoriasis und Plaque-Psoriasis.4 

 

Symptome der Psoriasis-Arthritis 

Die arthritischen Symptome der PsA betreffen vorwiegend die Hand- und Fussgelenke, aber auch am Achsenskelett manifestiert sich die Krankheit häufig. Mit den Entzündungen gehen oft Schwellungen der Gelenke und Psoriasis der Haut einher.5

Morgensteifigkeit tritt bei etwa der Hälfte der PsA-Patienten auf, meist jedoch erst in späteren Krankheitsstadien. 

Ausserhalb des Gelenkapparats sind darüber hinaus Symptome wie Enthesitis, Daktylitis, Psoriasis der Haut oder Nägel, typische Anzeichen einer PsA.5,6  

 

Periphere Ausprägung

Die peripheren Formen der PsA sind gekennzeichnet durch das Auftreten mehrerer Gelenkentzündungen an nur einem Finger oder einer Zehe („Befall im Strahl“). Anders als bei der rheumatoiden Arthritis betreffen diese Entzündungen auch die distalen Interphalangealgelenke (DIP).

Allgemein besteht eine Tendenz zur Ausbildung einer asymmetrischen Oligoarthritis, an der die Gelenke einer Körperseite sehr viel stärker beteiligt sein können als die der anderen.4 

Zu den peripheren Manifestationen der PsA gehören:

  • Periphere Arthritis
  • Daktylitis 
  • Enthesitis
  • Psoriasis 
  • Nagelpsoriasis

 

Axiale Ausprägung

Die Symptome der primär axialen PsA entsprechen denen anderer axialer Spondyloarthritiden, das heisst sie umfassen insbesondere Sakroiliitis, chronisch entzündlichen Rückenschmerz sowie knöcherne Veränderungen am Sakroiliakal (SI)-Gelenk und der Wirbelsäule.

Die axiale PsA und die ankylosierende Spondylitis (AS) haben überlappende Merkmale. Bis zu einem Viertel der Patienten mit PsA oder AS erfüllen die Kriterien für beide Erkrankungen.7

Allerdings unterscheidet sich die axialen PsA von der AS insbesondere durch radiologische Befunde: Symmetrische Läsionen sind charakteristisch für axiale SpA, während asymmetrische Sakroiliitis bei PsA häufig ist.8,9

  • Eine asymmetrische Syndesmophytenverteilung ist bei PsA häufig10
  • Der radiologische axiale Schweregrad kann bei AS grösser sein als bei PsA7
  • Ankylose und überbrückende Syndesmophyten sind bei AS wahrscheinlicher7
  • Häufigere Beteiligung der Halswirbelsäule mit häufiger Verschmelzung von Facettengelenken in der AS11

 

 

Psoriasis-Arthritis in Zahlen

Psoriasis-Arthritis ist neben der rheumatoiden Arthritis und der ankylosierenden Spondylitis eine der häufigsten chronisch entzündlichen Erkrankung der Wirbelsäule und Gelenke (auch Spondylarthritiden oder SpA genannt). Bereits in den ersten zwei Jahre nach Krankheitsbeginn kann eine Progression der Psoriasis-Arthritis zu irreversiblen Gelenkschäden führen.

  • In der Schweiz sind zwischen 0,3 und 1 % der Bevölkerung an Psoriasis-Arthritis erkrankt12 
  • Bis zu 40 % der Patienten mit Psoriasis entwickeln eine Psoriasis-Arthritis13 
  • Bis Symptome einer Psoriasis-Arthritis auftreten, vergehen etwa 5-10 Jahre13 
  • In 10-15 % der Fälle geht die Psoriasis-Arthritis einer Psoriasis voraus13
  • Axiale Symptome können bei bis zu 70 % aller Patienten mit Psoriasis-Arthritis auftreten8
  • Meist tritt die Erkrankung zwischen dem 30. und dem 50. Lebensjahr auf4 
  • Männer und Frauen sind gleich häufig betroffen4

 

 

Spondylarthritiden: Verwandte Erkrankungen der PsA

Unter der Bezeichnung SpA wird eine Gruppe von entzündlich-rheumatischen Erkrankungen zusammengefasst, bei denen Entzündungen im Bereich der Wirbelsäule und Gelenke auftreten. Es besteht eine Assoziation mit dem genetischen Marker HLA-B27.

Neben der Psoriasis-Arthritis gehören hierzu:

  • Axiale SpA (eingeteilt in nicht röntgenologische axiale Spondyloarthritis und Morbus Bechterew / Ankylosierende Spondylitis (AS))
  • Arthritis in Verbindung mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen 
  • Reaktive Arthritis (nach Infekt) 
  • Undifferenzierte Spondyloarthritis

 

 

Komorbiditäten bei PsA

Patienten mit Psoriasis-Arthritis können Komorbiditäten aufweisen. Diese müssen bei der Wahl der Therapie berücksichtigt werden. 

Häufige Begleiterkrankungen sind:14  

  • Hyperlipidämie 
  • Bluthochdruck
  • Depression
  • Typ 2 Diabetes
  • Fibromyalgie
  • Adipositas
  • Ischämische Herzerkrankung
  • Zerebrovaskuläre Erkrankung
  • Herzinsuffizienz
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen 

 

 

Das folgende Video „Was ist Psoriasis-Arthritis?“ erklärt die Erkrankung patientenfreundlich: 

 

 

Referenzen

  1. Brockbank J et al. Psoriatic arthritis, Expert Opinion on Investigational Drugs, 2000;9: 1511-1522, DOI: 10.1517/13543784.9.7.1511.
  2. Taylor WJ. Epidemiology of psoriatic arthritis, Curr Opin Rheumatol. 2002;14:98-103.
  3. Gladman DD et al. Do patients with psoriatic arthritis who present early fare better than those presenting later in the disease? Ann Rheum Dis 2011;70:2152-2154. http://dx.doi.org/10.1136/ard.2011.150938.
  4. Gladman DD et al. Psoriatic arthritis: epidemiology, clinical features, course, and outcome. Ann Rheum Dis. 2005 Mar;64 Suppl 2(Suppl 2):ii14-7. doi: 10.1136/ard.2004.032482. PMID: 15708927; PMCID: PMC1766874.
  5. Amherd‐Hoekstra A et al. Psoriatic arthritis: a review. JDDG: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft 2010; 8: 332-339. https://doi.org/10.1111/j.1610-0387.2009.07334.x 
  6. Rudwaleit M et al. The Assessment of SpondyloArthritis International Society classification criteria for peripheral spondyloarthritis and for spondyloarthritis in general. Ann Rheum Dis. 2011 Jan;70(1):25-31. doi: 10.1136/ard.2010.133645. Epub 2010 Nov 24. PMID: 21109520.
  7. Jadon DR et al. Axial Disease in Psoriatic Arthritis study: defining the clinical and radiographic phenotype of psoriatic spondyloarthritis. Ann Rheum Dis 2017;76:701–707. doi: 10.1136/annrheumdis-2016-209853.
  8. Feld J et al. Axial disease in psoriatic arthritis and ankylosing spondylitis: a critical comparison. Nat Rev Rheumatol. 2018;14(6):363-371. doi: 10.1038/s41584-018-0006-8.
  9. Sudoł-Szopińska I et al. Diagnostic imaging of psoriatic arthritis. Part I: etiopathogenesis, classifications and radiographic features. J Ultrason. 2016;16(64):65-77. doi: 10.15557/JoU.2016.0007.
  10. Baraliakos X et al. The involvement of the spine in psoriatic arthritis. Clin Exp Rheumatol. 2015;33(7):31-35.
  11. Ward, M. M., & Tan, S. (2018). Better Quantification of Syndesmophyte Growth in Axial Spondyloarthritis. In Current Rheumatology Reports (Vol. 20, Issue 8, pp. 1–7). Current Medicine Group LLC 1. https://doi.org/10.1007/s11926-018-0759-8.
  12. Rheumaliga Schweiz. Psoriasis Arthritis. 2017. https://www.rheumaliga-shop.ch/media/shop/document/D392_Psoriasis-Arthri.... Letzter Zugriff: 8. Juni 2021.
  13. Mease PJ et al. Managing patients with psoriatic disease: the diagnosis and pharmacologic treatment of psoriatic arthritis in patients with psoriasis. Drugs. 2014 Mar;74(4):423-41. doi: 10.1007/s40265-014-0191-y. PMID: 24566842; PMCID: PMC3958815.
  14. Shah K et al. Real-world burden of comorbidities in US patients with psoriatic arthritis. RMD Open. 2017 Dec 28;3(2):e000588. doi: 10.1136/rmdopen-2017-000588. PMID: 29435363; PMCID: PMC5761305.
CH2106227877
×

Ask Speakers

×

Medical Information Request